Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


newsletter:newsletter_vom_08.maerz_2018

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Liebe Ehrenamtliche und Interessierte,


hier erhalten Sie unseren aktuellen Newsletter für Ehrenamtliche und Interessierte. Insbesondere möchten wir auf das tolle Projekt „Geflüchtete zeigen ihr Dresden“ hinweisen. Als Stadtführer*innen werden Menschen mit Fluchterfahrungen gesucht. Die Infos dazu finden Sie unten im Text.

Gestern ist unser aktueller Newsletter für Geflüchtete erschienen: https://notraces.net/wij/_media/newsletter:newsletter_fuer_gefluechtete_nr.6.pdf .

Und noch etwas in eigener Sache: Mehrfach haben wir bereits darüber diskutiert, ob wir unsere Leserinnen und Leser hier in dieser Runde und auf unseren Flyern und Drucksachen per „Sie“ oder per „Du“ ansprechen sollen. Nun haben wir uns nach einiger Diskussion für „Sie“ entschieden. Unsere Beweggründe erfahren Sie hier: https://notraces.net/wij/wie_arbeitet_die_orga .

Herzliche Grüße aus der Orga-Runde

Mail: info@willkommen-in-johannstadt.de
Internet: http://willkommen-in-johannstadt.de/

Einladung zum offenen Treffen von „Willkommen in Johannstadt“ am 12. März
Das nächste offene Treffen findet am Montag, den 12. März um 19.30 Uhr in der Trinitatisruine (Trinitatisplatz, Ruine kleine Treppe von draußen nach oben) statt. Es wird Häppchen und heißen Tee (kleine Spende) geben. Sie können uns kennenlernen, wir stellen uns und die Angebote von WIJ vor, besprechen die Themen, die Sie mitbringen und beantworten Fragen. Sie sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auch über Neugierige, die uns gern kennenlernen möchten.


Helfer für die Spendenverteilung gesucht
Wir unterstützen Geflüchtete beim Transport von Möbeln, damit sie günstige und kostenfreie Möbelangebote nutzen können. Da bei einem Termin meist mehrere Spender und Empfänger angefahren werden, bedarf es einer gewissen logistischen Planung, damit am Tag des Transportes alles gut funktioniert. Wir suchen Helfer, die hin und wieder oder regelmäßig etwa aller 2 Wochen einen Transporttermin koordinieren. Auch für die Begleitung des Transportes benötigen wir Helfer.
Bitte schreiben Sie an Michael unter spenden@willkommen-in-johannstadt.de

Mitreden, sich einbringen, Nachbarschaft lebendig gestalten - Das Orga-Team von „Willkommen in Johannstadt„ freut sich über neue Mitstreiter
Sie möchten sich gern für Geflüchtete und ein gutes nachbarschaftliches Miteinander in der Johannstadt engagieren? Unser Orga-Team sucht Interessenten, die uns unterstützen möchten. Es geht z.B. um: Sachspenden vermitteln und koordinieren, Veranstaltungen organisieren, Begegnungen initiieren, Drucksachen erstellen, Paten vermitteln, Netzwerken, unsere Webseite oder den facebook-Auftritt betreuen und verbessern und viele weitere interessante Aufgaben.
Wir treffen uns jeden Montag Abend und besprechen alle Aktivitäten in und um unser Netzwerk, das mittlerweile über 300 Unterstützer zählt. Viele Fäden laufen in der Orga-Gruppe zusammen. Jeder entscheidet bei uns für sich selbst, wie er oder sie sich einbringt und ob und in welchem Bereich und Umfang er oder sie kleinere oder größere Aufgaben übernehmen möchte. Selbst eine regelmäßige Teilnahme an den Besprechungen stärkt die ganze Gruppe. Sie können gern einfach mal „schnuppern kommen“, ob Ihnen diese Art von ehrenamtlicher Arbeit Spaß machen könnte.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Nachricht unter info@willkommen-in-johannstadt.de!

—————————————————————————————————————————-

Diese Geflüchteten benötigen Unterstützung.
Falls Sie sich für einen Kontakt entscheiden, besprechen wir wichtige Dinge in einem Vorgespräch, unterstützen Sie bei Fragen und bleiben Ihr Ansprechpartner. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können zu helfen: info@willkommen-in-johannstadt.de .


Unterstützung für syrische Familie gesucht (Johannstadt)
Eine Sozialpädagogin der Uniklinik bittet um Unterstützung für eine syrische Familie: Die Familie hat 4 Kinder. Das 4. Kind wurde gerade geboren und muss noch einige Zeit im Krankenhaus verbringen. Die anderen Kinder sind 10, 6 und 2 Jahre alt. Der Vater lebt seit drei, die Mutter seit knapp einem Jahr in Deutschland und sie sind als Flüchtlinge anerkannt. Die Familie hat aufgrund der Sprachbarriere Probleme mit der Organisation aller behördlichen Angelegenheiten. Sie wünschen sich gern Kontakt zu einer Familie, um Deutsch zu sprechen, überhaupt Deutsche kennenzulernen und auch die eine oder andere Frage loszuwerden.

Roya sucht eine Frau zum Deutsch sprechen und für Kontakt (Johannstadt-Nord)
Roya sucht eine deutsche Freundin für sich und gern auch für ihre Familie. Auch eine Familie wäre gut geeignet. Die Familie hat seit kurzem ihre Aufenthaltserlaubnis. Sie wohnen derzeit in Johannstadt, allerdings noch in der Gewährleistungswohnung des Sozialamtes, und suchen eine eigene Wohnung. Sie streben aber an, in der Nähe der Johannstadt zu bleiben wegen des Kindergartens der beiden Töchter (6 und 3 Jahre). Außerdem gibt es noch einen kleinen Bruder (1 Jahr). Der Ehemann von Roya arbeitet bereits in einem Betrieb für Fahrradmontage. Er kommt meistens erst spät nach Hause. Beide Eltern sprechen schon gut Deutsch, die Kinder natürlich auch. Roya wünscht sich freundschaftlichen Kontakt zu einer Frau oder Familie. Ab und an würde sie auch gern Fragen zu Post von Behörden/Krankenkasse & Co. besprechen. Beide, Roya und ihr Mann Safi, sind sehr offen und kommunikativ, die Kinder freuen sich ebenfalls über jeden Kontakt. Bei der Wohnungssuche würde eine erfahrene Patin die Familie zusätzlich befristet unterstützen.

Fatima benötigt Unterstützung (Nähe Hbf)
Fatima (35) ist nach einer Kriegsverletzung in ihrer Heimat Syrien körperlich stark beeinträchtigt und auf Unterstützung sowie einen Rollstuhl angewiesen. Sie bekommt bereits tolle Unterstützung von einer ehrenamtlichen jungen Frau, die sie zu nötigen Arztbesuchen begleitet, mit ihr die deutsche Sprache übt und auch mit ihr spazieren geht. Es wäre toll, wenn sich eine zweite Frau findet, die in Absprache und abwechselnd mit der Ehrenamtlichen hin und wieder diese Aufgaben übernimmt. Die zuständige Kollegin in der Flüchtlingssozialarbeit wird den Kontakt zwischen den beiden Ehrenamtlichen vermitteln.

Sprachpatin für Imam (Nähe Hbf)
Iman ist eine alleinerziehende Frau aus Syrien. Sie ist ist 30 Jahre alt und wohnt mit ihren beiden Söhnen (11 und 7 Jahre) auf der Hochschulstraße. Sie beginnt im April ihren ersten Deutschkurs (Alphabetisierung). Bisher verständigt sie sich vorwiegend auf Englisch. Sie ist kontaktfreudig und wünscht sich Kontakt einer Deutschen, um parallel zum Kurs die Sprache auch praktizieren zu können.

Rana sucht eine Sprachpatin (St.-Petersburger Straße)
Rana ist eine junge Frau aus Syrien und sucht dringend Kontakt zu einer deutschen Frau, um Deutsch zu lernen und zu sprechen. Sie hat 3 Kinder (im Kindergarten- und Grundschulalter) und besucht jetzt unseren ehrenamtlich geführten Deutschkurs am Mittwochvormittag. Sie möchte möglichst schnell mehr lernen.

Ahmad sucht Nachhilfe Berufsausbildung Restaurantfachmann
Ahmad ist 24 Jahre alt, kommt aus Syrien und macht derzeit eine Ausbildung zum Restaurantfachmann (2. Lehrjahr). Er ist mit großem Eifer und viel Fleiß dabei, und bei den praktischen Dingen ist er schon richtig gut. Für die fachspezifischen Inhalte, insbesondere Warenkunde (Speisen, Getränke etc.) benötigt er jedoch Unterstützung in Form von Nachhilfeunterricht, der sich wohl auf maximal ein bis zwei Stunden pro Woche beschränken wird. Ahmad wohnt in der Nähe vom Bahnhof Mitte. Gibt es hier in der Runde eine(n) Gastronome(i)n, die / der sich vorstellen kann, Ahmad zu unterstützen?

Familie aus Tschetschenien (Johannstadt) sucht Patenfamilie oder Patin
Für eine Familie aus Tschetschenien suchen wir auf Anfrage der Sozialarbeiterin eine Familie für gemeinsame Unternehmungen am Wochenende oder auch während der Schulferien. Die tschetschenische Familie besteht aus Mutter und drei Kindern im Alter von 11 bis 4 Jahren (2 Mädchen und 1 Junge). Die Mutter Frau D. hat den Sprachkurs A 2 absolviert und wünscht sich Kontakt zum Sprechen und Austauschen. Eine Familie oder Frau, auch gern im Rentenalter wäre geeignet.

Palwasha sucht eine neue Sprachpatin (Nähe Postplatz/Schwimmhalle Freiberger Platz)
Palwasha möchte gern besser Deutsch sprechen lernen und wünscht sich eine Frau, die ihr dabei hilft. Palwasha ist 34 Jahre alt und kommt aus Kabul/Afghanistan. Ihr kleiner Sohn ist ein halbes Jahr alt, was sie bisher am Besuch eines Deutschkurses hindert. Eine durch das Netzwerk vermittelte Sprachpatin half ihr deshalb seit einigen Monaten beim Erlernen der Sprache. Da diese aber aus beruflichen Gründen diese Aufgabe nicht mehr übernehmen kann, sucht Palwasha erneut jemanden, der ihr helfen möchte. Außer dem Baby gibt es noch vier weitere Kinder, 5, 10, 12 und 14 Jahre alt. Die beiden Großen besuchen die Oberschule, die 10-jährige die Grundschule und die 5-jährige den Kindergarten. Der Älteste und das Baby sind Jungen, die anderen drei Mädchen. Der Vater besucht einen Sprachkurs. Über einfache Dinge kann man sich mit ihr bereits unterhalten (sie scheint recht aufnahmefähig zu sein). Bei komplizierteren Themen helfen die Kinder, die schon sehr gut Deutsch sprechen. Im Kontakt ist Palwasha offen, kommunikativ und sehr freundlich und na ja, sie kocht superlecker!

Magomed (17) sucht einen Freizeitpartner (Johannstadt)
Magomed ist 17 und wohnt mit seiner Mutter und seinen 3 jüngeren Geschwistern in der Johannstadt. Die Familie kommt aus Tschetschenien und ist noch nicht lange in Deutschland. Eine Lernpatin untertützt die Kinder bereits beim Lernen und die Mutter beim Deutsch lernen. Magomed sucht einen Freizeitpartner in seinem Alter, mit dem er ab und zu oder gern regelmäßig reden und etwas unternehmen kann.

Syrische Familie sucht Unterstützung (Stadtzentrum, Nähe Hbf)
Feras - der Familienvater - ist 38 Jahre alt, spricht schon ganz gut Deutsch und geht arbeiten. Zu seiner Familie gehören seine Ehefrau und vier Kinder, zwei Töchter und zwei Söhne im Alter zwischen 4 und 9 Jahren. Seine Frau spricht noch kein Deutsch. Feras bittet um Unterstützung für seine Familie. Wer kann sich vorstellen, die Frau von Feras beim Deutsch lernen und bei anderen Dingen zu unterstützen? Die Familie wohnt im Stadtzentrum, Nähe Hauptbahnhof und würde sich sehr über Hilfe freuen.

Diaa möchte sein Deutsch verbessern und Fachvokabular Elektrotechnik trainieren
Diaa ist (25) kommt aus Syrien und ist studierter Elektrotechniker. Er nutzt unser Computertraining und hat unser offenes Treffen im Dezember in der Bibliothek Johanstadt besucht. Er möchte gern hier weiter studieren und strebt einen Master an. Er sucht einen Deutschen, mit dem er sein Deutsch (Niveau B2) weiter verbessern kann und auch das Fachvokabular üben kann. Es wäre toll, wenn derjenige auch Elektrotechnik oder ähnliches studiert oder bereits studiert hat. Diaa wohnt Nähe Straßburger Platz.

Syrische Familie sucht Unterstützung beim Deutsch lernen für den Vater und die Söhne (Nähe Budapester Str.)
Mohammad sucht für sich und seine 2 Söhne Unterstützung beim Deutsch lernen und bei den Hausaufgaben. Der ältere Sohn ist 15 Jahre alt und geht in die 8. Klasse, der jüngere ist 9 jahre alt und besucht die 3. Klasse. Die Mutter steht noch recht am Anfang mit dem Deutsch lernen. Für sie wurde bereits eine ehrenamtliche Helferin gefunden, die jetzt mit ihr Deutsch übt. Dem Vater fällt das Deutsch lernen schwerer als den beiden Söhnen. Die Familie kommt aus Syrien und wohnt jetzt nahe der Budapester Straße.

Hazem und seine Frau suchen jemanden, der mit ihnen Deutsch spricht (Nähe Hochschulstraße)
Hazem meldete sich selbst per E-Mail bei uns. Er bittet um Hilfe vor allem zum Üben der Sprache. Die Familie kommt aus Syrien und wohnt jetzt Nähe Hochschulstraße. Die Familie hat 3 Kinder (Junge 9, 2. Klasse, Junge oder Mädchen 8 Jahre alt, 1. Klasse und Junge oder Mädchen, 3 Jahre alt). Da das jüngste Kind jetzt in den Kindergarten geht, kann die Mutter im Januar mit dem ersten Deutschkurs beginnen.

Mazen sucht Unterstützung für seine Familie zum Deutsch sprechen (Hochschulstr.)
Mazen aus Syrien wohnt mit seiner Familie auf der Hochschulstraße und sucht für seine 4 Kinder (11, 9, 7, 3 Jahre alt) eine nette deutsche Person, die mit den Kindern Deutsch spricht. Mazen selbst wiederholt demnächst den B1-Kurs. Seine Frau besucht demnächst einen (lateinischen) Alphabetisierungskurs. Mazen war in Syrien als Autohändler tätig. Zuallererst möchte er jemanden finden, der mit seinen Kindern Deutsch spricht. Die Sozialarbeiterin sagte uns aber auch, dass auch Mazen und seine Frau gern Kontakt zu Deutschen hätten, um Deutsch zu sprechen und zu üben und um hier Kontakt aufzubauen. Gut würde eine Familie passen, die sich gern regelmäßig mit der Familie von Mazen treffen würde und sie unterstützen möchte. Auch über die Hilfe von Einzelpersonen freuen wir uns, die entweder die Frau, den Mann oder die Kinder beim Deutsch lernen unterstützen würden.

Raif und seine Frau suchen Kontakt zu Deutschen - für ein Paar/eine Familie oder Einzelpersonen (Budapester Straße)
Raif (50) sucht für sich und seine Frau Kontakt zu Deutschen. Sie möchten gern Deutsch sprechen und ihre Sprachkenntnisse verbessern. Raif hat seinen B1 Kurs abgeschlossen und ist sehr wissbegierig und aufgeschlossen. In seiner Heimat Syrien hat er arabische Literatur studiert. Außerdem hat er Erfahrungen in der Physiotherapie sowie mit Naturheilmitteln. Er möchte sein Wissen gern teilen und freut sich über regelmäßige Kontakte. Er möchte gern vorwärts kommen und strebt eine Selbstständigkeit an. In seiner Wohnung auf der Budapester Straße wohnt er mit seiner Frau und seinen vier Kindern (Junge 20 J., Mädchen 19 J., Mädchen 15 J., Junge 10 J.,).

——————————————————————————————————————————-

Wir suchen Lernpatinnen bzw. Lernpaten
Als Lernpate unterstützen Sie ein Kind bei den Hausaufgaben oder in bestimmten Fächern. Die Hilfe findet bei der Familie zu Hause statt. Dafür sollte einmal wöchentlich ein regelmäßiger Termin für 1 bis 2 Stunden eingeplant werden. Ein erstes Kennenlernen findet entweder mit dem Sozialarbeiter, dem Vormund oder Unterstützer oder unserer Ansprechpartnerin Anna für die Lernpaten statt.

Lernpatin oder Lernpate für Mariam und Mortaza gesucht (Berliner Straße)
Eine der Flüchtlingssozialarbeiterinnen bittet um Unterstützung für 2 Geschwister einer Familie aus Afghanistan. Mariam ist 11 Jahre alt und besucht die 4. Klasse, Mortaza ist 8 Jahre alt und besucht jetzt die 1. Klasse. Die Kinder benötigen vor allem Unterstützung in Deutsch und Mathe.

Lernpatin oder Lernpate für Mahmoud und Issa gesucht (Hochschulstr.)
Für Mahmoud (11 J., Oberschule) und Issa (7 J., Grundschule) suchen wir nach einem Lernpaten für alle Schulfächer. Die beiden Jungen wohnen mit ihrer Mutter auf der Hochschulstraße. Besonders Mahmoud hat große Probleme, in allen Fächern mitzukommen. Er benötigt auch etwas Motivation, um sich mit dem Lernstoff auseinanderzusetzen. Issa geht in die 1. Klasse. Die Mutter spricht leider selbst noch nicht gut Deutsch, so dass die Kinder Unterstützung benötigen, um die Aufgaben zu verstehen und zu lösen bzw. im Falls von Issa erst einmal lesen und schreiben zu lernen.

Mazen sucht Unterstützung zum Deutsch lernen/sprechen für seine Kinder (Hochschulstr.)
Mazen aus Syrien wohnt mit seiner Familie auf der Hochschulstraße und sucht für seine 4 Kinder (11, 9, 7, 3 Jahre alt) eine nette deutsche Person, die mit den Kindern Deutsch spricht. Mazen selbst wiederholt demnächst den B1-Kurs. Seine Frau besucht demnächst einen (lateinischen) Alphabetisierungskurs. Mazen war in Syrien als Autohändler tätig. Zuallererst möchte er jemanden finden, der mit seinen Kindern Deutsch spricht. Die Sozialarbeiterin sagte uns aber auch, dass auch Mazen und seine Frau gern Kontakt zu Deutschen hätten, um Deutsch zu sprechen und zu üben und um hier Kontakt aufzubauen. Gut würde eine Familie passen, die sich gern regelmäßig mit der Familie von Mazen treffen würde und sie unterstützen möchte. Auch über die Hilfe von Einzelpersonen freuen wir uns, die entweder die Frau, den Mann oder die Kinder beim Deutsch lernen unterstützen würden.

Lernpate gesucht für die Kinder einer syrischen Familie (Johannstadt-Nord)
Für die Kinder einer syrischen Familie suchen wir eine Lernpatin oder einen Lernpaten zunächst hauptsächlich zum Unterstützen beim Erlernen der deutschen Sprache und auch bei den anderen Schulaufgaben. Die Familie wohnt in Johannstadt-Nord. Die 3 Kinder sind 6, 11 und 13 Jahre alt. Besonders der ältere Sohn hat Probleme im Unterricht mitzukommen. Die Eltern besuchen Sprachkurse, der Vater besucht noch einen zusätzlichen berufsspezifischen Kurs um bald in seinem Beruf als Krankenpfleger einzusteigen. Auch die Mutter ist gelernte Krankenschwester und möchte gern wieder in diesem Beruf arbeiten. Die Eltern werden bereits ehrenamtlich von einer Frau unterstützt.

Lernpatin für Sonia gesucht (Johannstadt-Nord)
Sonia aus Afghanistan besucht die 8. Klasse und benötigt Unterstützung in fast allen Fächern.

Junge aus Serbien (Nähe Nürnberger Str.)
Ein Junge aus Serbien, 8. Klasse, braucht dringend Nachhilfe in Geschichte, Geografie und Biologie. Er versteht die Texte nicht. Vielleicht gibt es jemanden, der ihn unterstützen würde?

Nachhilfe für Deutsch gesucht (Nähe Reichenbachstr.)
Eine junge Frau aus Vietnam besucht seit kurzem einen unserer Deutschkurse. Für ihre beiden Töchter bittet sie um Unterstützung beim Lernen. Die Mädchen sind 11 und 13 Jahre alt und besuchen ein Gymnasium. Sie benötigen insbesondere Nachhilfe in Deutsch. Die Familie wohnt in der Nähe der Reichenbachstraße.

————————————————————————————————————————-

Unterstützer gefunden - Dankeschön! * Eine Englischlehrerin aus Japan, die mit ihrer Familie für ein Jahr in Deutschland lebt, unterstützt jetzt Do N. beim Englischlernen. Der Schüler ist der Sohn einer Frau, die schon seit einiger Zeit unsere Sprachkurse nutzt.

  • Eine aktive Helferin aus unserem Netzwerk wird nun das syrische Mädchen Salma als Lernpatin unterstützen.
  • Für Schahed, eine Grundschülerin, konnten wir eine ehrenamtliche Helferin als Lernpatin vermitteln.
  • Für die Kinderbetreuung während unseres Sprachkurses am Mittwochvormittag haben wir über ichhelfe.jetzt.de eine weitere ehrenamtliche Helferin gefunden.
  • Die Familie, die dringend einen Kita-Platz für die 5-jährige Tochter sucht, erhält jetzt Unterstützung von einer aktiven Patin unseres Netzwerkes.
  • Reza bekommt jetzt durch eine ehrenamtliche Patin Hilfe beim Lernen.
  • Eine junge Familie aus Striesen möchte 2 Kinder einer syrischen Familie beim Lernen unterstützen. Der Kontakt wird nun angebahnt.

———————————————————————————————————————

Geflüchtete zeigen ihr Dresden - Menschen mit Fluchterfahrungen gesucht!
„querstadtein“ bietet seit 2016 Stadtführungen von Geflüchteten durch Berlin an. Im Frühjahr 2018 starten sie mit den Touren auch in Dresden. Als neue Stadtführer*innen werden Menschen mit Fluchterfahrungen gesucht, die Dresden aus ihrer Perspektive zeigen möchten und beim gemeinsamen Gang durch die Stadt einen Raum für den Austausch und Dialog schaffen wollen. Die Initiatoren möchten mit den Touren gegenseitige Vorurteile abbauen und einen konstruktiven Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über das Thema „Flucht und Migration“ leisten.
Hier finden Sie die Ausschreibung: https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/lh4yRphWB4PSoTn
Website: http://querstadtein.org/de
Video ansehen: https://www.facebook.com/querstadtein/videos/765477966943243/
Kontakt: +49 157 52 53 27 58 und <team.dresden@querstadtein.org>

Onlinekurs zum Thema Sprachvermittlung
Hier finden Sie einen kostenlosen Onlinekurs zum Thema Sprachvermittlung: https://open.sap.com/courses/than1 . Menschen, die daran interessiert sind, Sprachunterricht zu geben, können sich über diesen weiterbilden.

Fortbildung für Multiplikator*innen in der Arbeit mit geflüchteten Frauen
Das Genderkompetenzzentrum Sachsen/FrauenBildungsHaus Dresden e.V. bietet Menschen, die ehrenamtlich oder hauptamtlich mit geflüchteten Frauen arbeiten, Möglichkeiten zur Weiterbildung und Beratung. Die nächsten Fortbildungen sind „Kollegiale Beratung zur Unterstützung geflüchteter Frauen*“ am 13.3.18 und das Seminar„ Stimme präsentieren - für stimmliche Vielfalt, Überzeugungs- und Ausdruckskraft in Alltag und Beruf“ am13., 14. März.
Infos: http://www.genderkompetenz-sachsen.de/.

Fortbildungen für Ausbildende und Anleitende in der Praxis „Sprachsensibel ausbilden und anleiten
Fortbildungen für Ausbildende und Anleitende in der Praxis bietet das IQ-Projekt „Sprachsensibler Fachunterricht“ an. Das neue Format richtet sich in kurzer (3 Stunden) und prägnanter Form vor allem an Ausbildende und Anleitende in der Praxis, für eine effektivere Zusammenarbeit mit Auszubildenden und Mitarbeitenden mit Migrationshintergrund, die nicht selten trotz angemessener „Alltags-Deutsch-Kenntnisse“, große Schwierigkeiten im beruflichen Umfeld haben. Sie verstehen Arbeitsanweisungen nicht oder es fällt ihnen auch schwerer, sich auszudrücken. Nicht selten entstehen dadurch Missverständnisse im Arbeitsablauf oder im Team. Die Schulung bietet wesentliche Hilfsmittel, diesen Problemen effektiv zu begegnen.
Kontakt: Janice.Biebas-Richter@vhs-dresden.de oder 0351/ 254 40 67
Weitere Informationen: https://www.vhs-sachsen.de/themen/projekte/sprachsensibler-fachunterricht/

Fortbildungen für Ehrenamtliche an der VHS
Anmeldungen über die Homepage der VHS: http://www.vhs-dresden.de/index.php?id=165
Flyer: https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/awM3OOf39gm3ixD und https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/zIQ64IapUsAbRnM
Wir sammeln auch gern Ihre Themenvorschläge und geben sie an die VHS weiter.

————————————————————————————————————————

Einladung zur Vernissage - Asyl ist Menschenrecht am 14. März, 19:00 – 21:00 Uhr
Ort: Johannstädter Kulturtreff im Veranstaltungsraum
Infos: https://www.johannstaedterkulturtreff.de/veranstaltung-anzeigen/vernissage-ausstellung-asyl-ist-menschenrecht.html?day=20180314×=1521050400,1521057600

Arabisch Kochen im „Kaffee für Alle“ am 20. März,17.00 bis 19.30
„Wir sind Paten“ lädt ein: „Das nächste Mal Kochen im Kaffee für Alle ist am Dienstag, den 20. März von 17 bis 19.30 Uhr bei uns im Stephanienplatz 2. Wer kocht wissen wir schon, was es genau gibt, haben sie aber noch nicht entschieden. Auf jeden Fall wird es diesmal etwas Arabisches zu essen geben. Übrigens kocht immer mal jemand anderes. Wenn ihr also das nächste Mal auch kochen wollt, dann sagt Bescheid. Und wenn ihr keine Lust habt zu kochen, dann ist das auch kein Problem: Dann kommt ihr eben nur zum Essen und zu netten Gesprächen vorbei. So oder so: Wir freuen uns auf euch!“

Fortbildung Interkulturelle Kompetenz am 22. März, 17.00-20.00 Uhr
Das Seminar findet am Donnerstag, den 22. März von 17.00 – 20.00 Uhr bei „Wir sind Paten“ statt. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 begrenzt. Anmeldungen bitte direkt an <dresden@wirsindpaten.de>.
Inhalte des Seminars sind:

  • Was ist interkulturelle Kompetenz? Wie eigne ich sie mir an und auf was muss ich besonders achten?
  • Allgemeine Unterschiede zwischen den Kulturen
  • Go's und No Go's der verschiedenen Kulturen
  • Gegenüberstellung der deutschen und arabischen Kultur
  • Religiöse Aspekte der interkulturellen Kompetenz
  • Der Umgang zwischen den Geschlechtern
  • Sprachstil und Kommunikationsverhalten

Rechtsberatung der Refugee Law Clinic jeden Mittwoch 15-18 Uhr
Heute möchten wir noch einmal auf die Rechtsberatung „Refugee Law Clinic“ hinweisen. Geflüchtete/Migranten erhalten von geschulten Studierenden der TU Dresden eine kostenfreie Rechtsberatung und Hilfe in rechtlichen Angelegenheiten.
Ort: „Wir sind Paten“, Stephanienplatz 2

Weitere regelmäßige Angebote für Geflüchtete/Migranten
Hier finden Sie die regelmäßigen Angebote von „Willkommen in Johannstadt“, „Wir sind Paten“, „Nachtsport in der Johannstadt“, „Mitlaufgelegenheit“, dem Johannstädter Kulturtreff und Anderen: https://notraces.net/wij/regelmaessige_angebote:start .

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
newsletter/newsletter_vom_08.maerz_2018.1520727089.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/03/11 01:11 von Agnes