Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


newsletter:newsletter_vom_11.februar_2018

Liebe Ehrenamtliche und Interessierte,


hier erhaltet ihr unseren aktuellen Newsletter für Ehrenamtliche.

Herzliche Grüße aus der Orga-Runde

Mail: info@willkommen-in-johannstadt.de
Internet: http://willkommen-in-johannstadt.de/

Einladung zum offenen Treffen von WIJ am 12. Februar
Das nächste offene Treffen findet am Montag, den 12. Februar um 19.30 Uhr bei „Wir sind Paten“ am Stephanienplatz 3 statt. Es wird Häppchen und heißen Tee (für eine kleine Spende) geben. Ihr könnt „Wir sind Paten“ kennenlernen, sie stellen ihre Angebote vor und wir stellen uns und die Angebote von WIJ vor, besprechen die Themen die ihr mitbringt und beantworten Fragen. Ihr seid herzlich eingeladen! Wir freuen uns auch über Neugierige, die uns gern kennenlernen möchten.

————————————————————————————————————————-

Der aktuelle Newsletter für Geflüchtete https://notraces.net/wij/_media/newsletter:newsletter_fuer_gefluechtete_nr.5.pdf ging am 2.2.18 an unsere Kontakte zu Geflüchteten. Bitte leitet ihn an eure Kontakte weiter. Die E-Mail-Adressen von weiteren Geflüchteten/Migranten nehmen wir gern in den entsprechenden Verteiler auf.


Helfer für die Spendenverteilung gesucht
Wir unterstützen Geflüchtete beim Transport von Möbeln, damit sie günstige und kostenfreie Möbelangebote nutzen können. Da bei einem Termin meist mehrere Spender und Empfänger angefahren werden, bedarf es einer gewissen logistischen Planung, damit am Tag des Transportes alles gut funktioniert. Wir suchen Helfer, die hin und wieder oder regelmäßig etwa aller 2 Wochen einen Transporttermin koordinieren. Auch für die Begleitung des Transportes benötigen wir Helfer.
Hier steht es auch in unserem Wiki: https://notraces.net/wij/wohnungspaten:transporthelfer_innen_fuer_umzuege
Bitte schreibt an Michael unter spenden@willkommen-in-johannstadt.de


Mitreden, Zuhören, Entscheidungen treffen, sich einbringen - Orga freut sich über neue Mitstreiter
Möchtet ihr euch einbringen, aber nicht allein? Wollt ihr etwas bewegen, verändern, beitragen? Wir, das Team der Orga, suchen dich, die oder der mitgestalten will, vielleicht tolle Ideen hat und diese gemeinsam realisieren will.
Wir treffen uns jeden Montag Abend und besprechen die anstehenden Dinge. Es geht z.B. darum, Fördermittel zu beantragen, um Öffentlichkeitsarbeit, Drucksachen zu erstellen, Veranstaltungen zu planen und zu organisieren, die Suche nach weiteren Helfern, Paten zu vermitteln, neue Plattformen zu nutzen, unsere Webseite und unseren facebook-Auftritt zu betreuen und zu verbessern, Kontakte zu verschiedenen Einrichtungen herzustellen, auszubauen und zu pflegen, kleine und große Dinge zu organisieren, Entscheidungen treffen, wo wir mitmachen/aktiv sein wollen und auch darüber, was wir nicht schaffen können, Veranstaltungen zwecks Vernetzung und um uns weiter bekannt zu machen zu besuchen oder einfach, weil sie wichtig und interessant sind.
Wir sind eine gute Truppe, die engagiert, konstruktiv und demokratisch zusammen arbeitet (das finden wir jedenfalls) und freuen uns über frische Ideen, Kompetenzen und Mitgestalter. Du kannst natürlich auch mal einfach „schnuppern„, also schauen und zuhören, ob es dir mit uns gefällt und ob dir diese Art von ehrenamtlicher Arbeit Spaß machen könnte. Jeder entscheidet für sich selbst, ob er kleinere oder größere Aufgaben übernehmen möchte. Selbst eine regelmäßige Teilnahme an den Besprechungen stärkt und bereichert die ganze Gruppe.
Bitte schreibt an info@willkommen-in-johannstadt.de .

—————————————————————————————————————————-

Diese Geflüchteten benötigen Unterstützung.
Falls ihr euch für einen Kontakt entscheidet, besprechen wir wichtige Dinge in einem Vorgespräch, unterstützen euch bei Fragen und bleiben euer Ansprechpartner. Bitte schreibt uns, wenn ihr euch vorstellen könnt zu helfen: info@willkommen-in-johannstadt.de .


Ahmad sucht Nachhilfe Berufsausbildung Restaurantfachmann
Ahmad ist 24 Jahre alt, kommt aus Syrien und macht derzeit eine Ausbildung zum Restaurantfachmann (2. Lehrjahr). Er ist mit großem Eifer und viel Fleiß dabei, und bei den praktischen Dingen ist er schon richtig gut. Für die fachspezifischen Inhalte, insbesondere Warenkunde (Speisen, Getränke etc.) benötigt er jedoch Unterstützung in Form von Nachhilfeunterricht, der sich wohl auf maximal ein bis zwei Stunden pro Woche beschränken wird. Ahmad wohnt in der Nähe vom Bahnhof Mitte. Gibt es hier in der Runde eine(n) Gastronome(i)n, die / der sich vorstellen kann, Ahmad zu unterstützen?

Helfer für Suche nach Kindergartenplatz gesucht, bei Interesse gern auch weitere Begleitung (Nähe Karl-Laux-Straße)
Eine junge Familie aus Syrien sucht dringend einen Kita-Platz für ihr 5jähriges Kind, damit das Kind möglichst noch vor der Schule gut Deutsch lernen kann und Mutter und Vater regelmäßig den Sprachkurs besuchen können. Die Mutter hat in Syrien Wirtschaft studiert, der Vater ist Lehrer für Mathematik. Die Familie wohnt in der Nähe der Karl-Laux-Straße. Sie würden sich auch über langfristigen Kontakt freuen, aber auch über eine Helferin oder einen Helfer der sie jetzt unterstützt einen Kita-Platz finden. Die Erfahrung zeigt, dass es mit einem deutschen Helfer sehr viel schneller geht, zumal dieser neben der persönlichen Nachfrage auch telefonisch einiges erledigen kann. Dies wäre also eine abgeschlossene Aufgabe, bei der der Helfer die Familie kennenlernen kann. Wenn Interesse besteht, freut sich die Familie darüber hinaus über weiteren Kontakt.

Familie aus Tschetschenien (Johannstadt) sucht Patenfamilie oder Patin
Für eine Familie aus Tschetschenien suchen wir auf Anfrage der Sozialarbeiterin eine Familie für gemeinsame Unternehmungen am Wochenende oder auch während der Schulferein. Die tschetschenische Familie besteht aus Mutter und drei Kinder im Alter von 11 bis 4 Jahren (2 Mädchen und 1 Junge). Die Mutter Frau D. hat den Sprachkurs A 2 absolviert und wünscht sich Kontakt zum Sprechen und Austauschen. Eine Familie oder Frau, auch gern im Rentenalter wäre geeignet.

Palwasha sucht eine neue Sprachpatin (Nähe Schwimmhalle Freiberger Platz)
Palwasha möchte Deutsch sprechen lernen und wünscht sich eine Frau, die ihr dabei hilft. Palwasha ist 34 Jahre alt und kommt aus Kabul/Afghanistan. Ihr kleiner Sohn ist ein halbes Jahr alt, was sie bisher am Besuch eines Deutschkurses hindert. Eine durch das Netzwerk vermittelte Sprachpatin half ihr deshalb seit einigen Monaten beim Erlernen der Sprache. Da diese aber aus beruflichen Gründen diese Aufgabe nicht mehr übernehmen kann, sucht Palwasha erneut jemanden, der ihr helfen möchte. Außer dem Baby gibt es noch vier weitere Kinder, 5, 10, 12 und 14 Jahre alt. Die beiden Großen besuchen die Oberschule, die 10-jährige die Grundschule und die 5-jährige den Kindergarten. Der Älteste und das Baby sind Jungen, die anderen drei Mädchen. Der Vater geht seit Mitte August zum Integrationskurs. Obwohl Palwasha bisher kaum Möglichkeiten zum Deutschlernen hatte, kann man sich bereits mit ihr über einfache Dinge unterhalten (sie scheint recht aufnahmefähig zu sein). Bei komplizierteren Themen helfen die Kinder, die schon sehr gut Deutsch sprechen. Im Kontakt ist Palwasha offen, kommunikativ und sehr freundlich und na ja, sie kocht superlecker! Die Familie wohnt in der Nähe vom Postplatz (bei der Schwimmhalle Freiberger Platz).

Magomed (17) sucht einen Freizeitpartner (Johannstadt)
Magomed ist 17 und wohnt mit seiner Mutter und seinen 3 jüngeren Geschwistern in der Johannstadt. Die Familie kommt aus Tschetschenien und ist noch nicht lange in Deutschland. Eine Lernpatin untertützt die Kinder und bereits beim Lernen und die Mutter beim Deutsch lernen. Magomed sucht einen Freizeitpartner in seinem Alter, mit dem er ab und zu oder gern regelmäßig reden und etwas unternehmen kann.

Syrische Familie sucht Unterstützung (Stadtzentrum, Nähe Hbf)
Feras - der Familienvater - ist 38 Jahre alt, spricht schon ganz gut Deutsch und geht arbeiten. Zu seiner Familie gehören seine Ehefrau und vier Kinder, zwei Töchter und zwei Söhne im Alter zwischen 4 und 9 Jahren. Seine Frau spricht noch kein Deutsch. Feras bittet um Unterstützung für seine Familie. Wer kann sich vorstellen, die Frau von Feras beim Deutsch lernen und bei anderen Dingen zu unterstützen? Die Familie wohnt im Stadtzentrum, Nähe Hauptbahnhof und würde sich sehr über Hilfe freuen.

Diaa möchte sein Deutsch verbessern und Fachvokabular Elektrotechnik trainieren
Diaa ist (25) kommt aus Syrien und ist studierter Elektrotechniker. Er nutzt unser Computertraining und hat unser offenes Treffen im Dezember in der Bibliothek Johanstadt besucht. Er möchte gern hier weiter studieren und strebt einen Master an. Er sucht einen Deutschen, mit dem er sein Deutsch (Niveau B2) weiter verbessern kann und auch das Fachvokabular üben kann. Es wäre toll, wenn derjenige auch Elektrotechnik oder ähnliches studiert oder bereits studiert hat. Diaa wohnt Nähe Straßburger Platz.

Syrische Familie sucht Unterstützung beim Deutsch lernen für den Vater und die Söhne (Nähe Budapester Str.)
Mohammad sucht für sich und seine 2 Söhne Unterstützung beim Deutsch lernen und bei den Hausaufgaben. Der ältere Sohn ist 15 Jahre alt und geht in die 8. Klasse, der jüngere ist 9 jahre alt und besucht die 3. Klasse. Die Mutter steht noch recht am Anfang mit dem Deutsch lernen, für sie wurde bereits eine ehrenamtliche Helferin gefunden, die jetzt mit ihr Deutsch übt. Dem Vater fällt das Deutsch lernen schwerer als den beiden Söhnen. Die Familie kommt aus Syrien und wohnt jetzt nahe der Budapester Straße.

Hazem und seine Frau suchen jemanden der mit ihnen Deutsch spricht (Nähe Hochschulstraße)
Hazem meldete sich selbst per E-Mail an uns. Er bittet um Hilfe vor allem zum Üben der Sprache. Die Familie kommt aus Syrien und wohnt jetzt Nähe Hochschulstraße. Die Familie hat 3 Kinder (Junge 9, 2. Klasse, Junge oder Mädchen 8 Jahre alt, 1. Klasse und Junge oder Mädchen, 3 Jahre alt). Da das jüngste Kind jetzt in den Kindergarten gehen geht, kann die Mutter im Januar mit dem ersten Deutschkurs beginnen.

Mazen sucht Unterstützung für seine Familie zum Deutsch sprechen (Hochschulstr.)
Mazen aus Syrien wohnt mit seiner Familie auf der Hochschulstraße und sucht für seine 4 Kinder (11, 9, 7, 3 Jahre alt) eine nette deutsche Person, die mit den Kindern Deutsch spricht. Mazen selbst wiederholt demnächst den B1-Kurs. Seine Frau besucht demnächst einen (lateinischen) Alphabetisierungskurs. Mazen war in Syrien als Autohändler tätig. Zuallererst möchte er jemanden finden, der mit seinen Kindern Deutsch spricht. Die Sozialarbeiterin sagte uns aber auch, dass auch Mazen und seine Frau gern Kontakt zu Deutschen hätten, um Deutsch zu sprechen und zu üben und um hier Kontakt aufzubauen. Gut würde eine Familie passen, die sich gern regelmäßig mit der Familie von Mazen treffen würde und sie unterstützen möchte. Auch über die Hilfe von Einzelpersonen freuen wir uns, die entweder die Frau, den Mann oder die Kinder beim Deutsch lernen unterstützen würden.

Unterstützung bei Vorbereitung auf die Deutschprüfung B1
Ein junger Syrer absolviert aktuell einen B1-Kurs und hat am 27.2. seine Prüfung. Er würde sich über Unterstützung eines Ehrenamtlichen freuen. Er wohnt in der Hochschulstraße, kann aber gern auch irgendwo hinkommen.

Raif und seine Frau suchen Kontakt zu Deutschen - für ein Paar/eine Familie oder Einzelpersonen (Budapester Straße)
Raif (50) sucht für sich und seine Frau Kontakt zu Deutschen. Sie möchten gerne Deutsch sprechen und ihre Sprachkenntnisse verbessern. Raif hat seinen B1 Kurs abgeschlossen und ist sehr wissbegierig und aufgeschlossen. In seiner Heimat Syrien hat er arabische Literatur studiert. Außerdem hat er Erfahrungen in der Physiotherapie sowie mit Naturheilmitteln. Er möchte sein Wissen gern teilen und freut sich über regelmäßige Kontakte. Er möchte gern vorwärts kommen und strebt eine Selbstständigkeit an. In seiner Wohnung auf der Budapester Straße wohnt er mit seiner Frau und seinen vier Kindern (Junge 20 J., Mädchen 19 J., Mädchen 15 J., Junge 10 J.,).

Lernpate für Reza (18 Jahre) gesucht
Für einen Jugendlichen aus Afghanistan (18 Jahre) suchen wir einen Lernpaten. Er absolviert zur Zeit ein berufsvorbereitendes Jahr (BVJ) im BSZ für Gastgewerbe. Er benötigt in verschiedenen Fächern Unterstützung, damit er den Hauptschulabschluss schafft. Reza wohnt in der Friedrichstadt in der Nähe vom Bahnhof Mitte. Er ist ein aufgeschlossener, freundlicher Mensch und macht viele Späße. Er ist motiviert und zuverlässig. Ihm geht es primär um seinen Hauptschulabschluss, deshalb sind keine Fachkenntnisse im Gastgewerbe nötig.

——————————————————————————————————————————-

Wir suchen Lernpatinnen bzw. Lernpaten
Als Lernpate unterstützen Sie ein Kind bei den Hausaufgaben oder in bestimmten Fächern. Die Hilfe findet bei der Familie zu Hause statt. Dafür sollte einmal wöchentlich ein regelmäßiger Termin für 1 bis 2 Stunden eingeplant werden. Ein erstes Kennenlernen findet entweder mit dem Sozialarbeiter, dem Vormund oder Unterstützer oder unserer Ansprechpartnerin Anna für die Lernpaten statt.


Do N. sucht Nachhilfe in Englisch und Französisch (14 Jahre, Radebeul)
Eine Frau aus einem unserer Deutschkurse sucht für ihren Sohn Nachhilfe in Englisch und Französisch. Do N. ist 14 Jahre alt und geht auf's Bertolt-Brecht-Gymnasium. Er braucht Nachhilfe in Französisch und Englisch. Die Familie wohnt in Radebeul. Die Nachhilfe ist je nach Absprache bei der Familie oder evtl. auch woanders möglich.

Lernpatin für Salma (Johannstadt)
Salma ist 7 Jahre alt und die älteste Tochter einer syrischen Familie, die in der Johannstadt lebt. Die jüngeren Geschwister sind 4 und 2 Jahre alt. Salma geht in die 1. Klasse und hat einige Probleme im Unterricht mitzukommen. Insbesondere in Deutsch wünscht sich die Familie Unterstützung, da dort dann auch die Eltern an ihre Grenzen stoßen.

Mazen sucht Unterstützung zum Deutsch lernen/sprechen für seine 4 Kinder (Hochschulstr.)
Mazen aus Syrien wohnt mit seiner Familie auf der Hochschulstraße und sucht für seine 4 Kinder (11, 9, 7, 3 Jahre alt) eine nette deutsche Person, die mit den Kindern Deutsch spricht. Mazen selbst wiederholt demnächst den B1-Kurs. Seine Frau besucht demnächst einen (lateinischen) Alphabetisierungskurs. Mazen war in Syrien als Autohändler tätig. Zuallererst möchte er jemanden finden, der mit seinen Kindern Deutsch spricht. Die Sozialarbeiterin sagte uns aber auch, dass auch Mazen und seine Frau gern Kontakt zu Deutschen hätten, um Deutsch zu sprechen und zu üben und um hier Kontakt aufzubauen. Gut würde eine Familie passen, die sich gern regelmäßig mit der Familie von Mazen treffen würde und sie unterstützen möchte. Auch über die Hilfe von Einzelpersonen freuen wir uns, die entweder die Frau, den Mann oder die Kinder beim Deutsch lernen unterstützen würden.

Unterstützung gesucht für die Kinder von Ghazwa beim Erlernen der deutschen Sprache (Johannstadt)
Für die Kinder einer syrischen Familie suchen wir eine Lernpatin oder einen Lernpaten zunächst hauptsächlich zum Unterstützen beim Erlernen der deutschen Sprache. Die Familie wohnt in Johannstadt-Nord. Die 3 Kinder sind 6, 11 und 13 Jahre alt. Ghazwa besucht einen Integrationskurs. Sie ist gelernte Krankenschwester und hat in diesem Beruf bereits 15 Jahre in Syrien gearbeitet.

Sonia (Johannstadt-Nord)
Sonia aus Afghanistan besucht die 8. Klasse und benötigt Unterstützung in fast allen Fächern.

Lernpate für Reza (18 Jahre) gesucht
Für einen Jugendlichen aus Afghanistan (18 Jahre) suchen wir einen Lernpaten. Er absolviert zur Zeit ein berufsvorbereitendes Jahr (BVJ) im BSZ für Gastgewerbe. Er benötigt in verschiedenen Fächern Unterstützung, damit er den Hauptschulabschluss schafft. Reza wohnt in der Friedrichstadt in der Nähe vom Bahnhof Mitte. Er ist ein aufgeschlossener, freundlicher Mensch und macht viele Späße. Er ist motiviert und zuverlässig. Ihm geht es primär um seinen Hauptschulabschluss, deshalb sind keine Fachkenntnisse im Gastgewerbe nötig.

Junge aus Serbien (Nähe Nürnberger Str.)
Ein Junge aus Serbien, 8. Klasse, braucht dringend Nachhilfe in Geschichte, Geografie und Biologie. Er versteht die Texte nicht. Vielleicht gibt es jemanden, der ihn unterstützen würde?

Nachhilfe für Deutsch gesucht (Nähe Reichenbachstr.)
Eine junge Frau aus Vietnam besucht seit kurzem einen unserer Deutschkurse. Für ihre beiden Töchter bittet sie um Unterstützung beim Lernen. Die Mädchen sind 11 und 13 Jahre alt und besuchen ein Gymnasium. Sie benötigen insbesondere Nachhilfe in Deutsch. Die Familie wohnt in der Nähe der Reichenbachstraße.

————————————————————————————————————————-

Unterstützer gefunden - Dankeschön! * Für Ghazwa hat sich eine Frau als Patin gemeldet. Sie ist durch das Weitersagen und Weitererzählen eines aktiven Ehrenamtlichen auf uns aufmerksam geworden.

  • Für die Unterstützung der Familie aus dem Iran hat sich eine Frau gemeldet, derzeit wird Kontakt aufgenommen.
  • Für Abdullah hat sich ein Sprachpate gemeldet. Der Kontakt zwischen den beiden wird nun angebahnt.
  • Für Elenaz konnten wir eine Lernpatin vermitteln.
  • Salem kann jetzt mit einem Ingenieur für Werkstoffwissenschaften sein Fachvokabular trainieren und fachsimpeln.
  • Ein Helfer aus unserem Netzwerk hat Sirvan mit einigen handwerklichen Arbeiten geholfen.
  • Hoshin hat über ein anderes Netzwerk eine Frau gefunden, mit der sie sich jetzt regelmäßig treffen wird

———————————————————————————————————————

Stellenangebot Bauhandwerker
Hier ein exklusives Stellenangebot im Rahmen unserer Newsletter: Für praktische Arbeiten im Rahmen eines Forschungsprojektes zum Thema Textilbeton wird für Hilfsarbeiten bei der Herstellung von Versuchskörpern ein Bauhandwerker gesucht. Er soll handwerklich sehr geschickt sein, selbständig arbeiten und über Erfahrungen im Beton- und Schalungsbau verfügen. Erforderliches Sprachniveau B2, mindestens jedoch B1.
Vorgesehen ist zunächst eine Erprobung in Form eines bezahlten Praktikums für 4 bis 6 Wochen, bei Eignung soll die Stelle als unbefristete Teil- oder Vollzeitstelle ausgebaut werden. Bewerbungen bitte per Mail mit Lebenslauf bis zum 15.03.2018
Kontakt: GINKGO Projektentwicklung GmbH, An der Pikardie 6, 01277 Dresden, info@ginkgo-projekt.de

———————————————————————————————————————–

Brückenkurs für ausländische Akademiker_innen in den Bereichen Soziale Arbeit und Frühe Bildung
Im 6. Brückenkurs für ausländische Akademiker_innen in den Bereichen Soziale Arbeit und Frühe Bildung, der am 05.03.2018 an der EHS beginnt, sind noch Plätze frei. Teilnehmen können Menschen, die

  • in ihrem Herkunftsland einen Hochschulabschluss erworben haben,
  • in Deutschland im Bereich der Sozialen Arbeit oder der Frühen Bildung arbeiten oder arbeiten wollen,
  • trotz ihres akademischen Abschlusses bisher nicht erwerbstätig oder nicht qualifikationsadäquat beschäftigt sind,
  • Deutschkenntnisse auf mindestens dem Niveau B1 GER haben,

Der Brückenkurs wird durchgeführt am EHS-Zentrum, dauert vier Monate und ist für die Teilnehmenden dank ESF-Förderung kostenlos. Informationen zu Inhalten, Ablauf und Bewerbungsverfahren hier: https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/ikJhBCggYNUITCe und https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/y231Kru2Liy1xbS

——————————————————————————————————————-

VHS bietet Fortbildungen für Ehrenamtliche an
Die VHS bietet im nächsten Semester wieder interessante Fortbildungen für ehrenamtlich Tätige an. Alle Kurse des EhrenamtsKomPasses werden druch die Landeshauptstadt Dresden gefördert. Für ehrenamtlich Tätige ist die Teilnahme an diesen Kursen kostenfrei. Das persönliche ehrenamtliche Engagement ist gegebenenfalls bei der Anmeldung in geeigneter Form nachzuweisen (zum Beispiel mit einem Empfehlungsschreiben des Vereins, der Stiftung; dem Ehrenamtspass; einer individuellen Kurzbeschreibung des Vorhabens). Für ehrenamtlich Aktive stellen wir - Willkommen in Johannstadt - Empfehlungsschreiben aus.
Anmeldungen über die Homepage der VHS: http://www.vhs-dresden.de/index.php?id=165
Flyer: https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/awM3OOf39gm3ixD und https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/zIQ64IapUsAbRnM
Wir sammeln auch gern eure Themenvorschläge und geben sie an die VHS weiter.

———————————————————————————————————————-

Fortbildung Interkulturelle Kompetenz am 22.3.18, 17.00-20.00 Uhr bei „Wir sind Paten“
Das Seminar findet am Donnerstag, den 22. März von 17.00 – 20.00 Uhr statt. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 begrenzt. Anmeldungen bitte direkt an <dresden@wirsindpaten.de>.
Inhalte des Seminars sind:

  • Was ist interkulturelle Kompetenz? Wie eigne ich sie mir an und auf was muss ich besonders achten?
  • Allgemeine Unterschiede zwischen den Kulturen
  • Go's und No Go's der verschiedenen Kulturen
  • Gegenüberstellung der deutschen und arabischen KulturReligiöse Aspekte der interkulturellen Kompeten
  • Der Umgang zwischen den Geschlechtern
  • Sprachstil und Kommunikationsverhalten

Zur Info: Haftpflicht- und Unfallversicherung für aktive Ehrenamtliche bei Willkommen in Johannstadt
Im Schadensfall greifen automatisch Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung der Stadt Dresden (Kommunaler Schadenausgleich - KSA & Unfallkasse Sachsen). Um im Schadensfall die Abwicklung mit der Versicherung zu erleichtern, möchten wir gerne auf Empfehlung des Ehrenamtskoordinators Asyl der Stadt Dresden, Herrn Hirschwald, eine Liste mit folgenden Daten erstellen: Name, Anschrift, Beginn der Tätigkeit (Monat, Jahr), Art der Tätigkeit. Diese Liste wird bei Herrn Hirschwald hinterlegt und ist im Schadensfall schnell zur Hand. Wenn Sie möchten, nehmen wir Ihre Daten gern auf. Bitte schreiben Sie uns dafür eine kurze E-mail an info@willkommen-in-johannstadt.de und teilen Sie uns Ihre Daten mit. Prinzipiell greift die Versicherung auch ohne diese Liste, der Nachweis der ehrenamtlichen Tätigkeit ist im Ernstfall aber schneller zur Hand und nachweisbar dokumentiert.
Weitere Informationen: https://notraces.net/wij/merkblaetter:versicherung_fuer_ehrenamtliche


Syrisch Kochen im Kaffee für Alleam Dienstag, den 20. Februar von 17 bis 19.30 Uhr, Stephanienplatz 2
Näheres findet ihr im Newsletter von „Wir sind Paten“: https://cloudja.datenkollektiv.net/index.php/s/SygdYWnbFb966Kd


Regelmäßige Angebote für Geflüchtete/Migranten in der Johannstadt
Hier findet ihr die regelmäßigen Angebote von „Willkommen in Johannstadt“, „Wir sind Paten“, „Nachtsport in der Johannstadt“, „Mitlaufgelegenheit“ und dem Johannstädter Kulturtreff: https://notraces.net/wij/regelmaessige_angebote:start .

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
newsletter/newsletter_vom_11.februar_2018.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/10 23:54 von Agnes